Vorgeschichte

Der Vorfahr der Ostberliner Spielwagen, das „Kollektiv Spielwagen“ mit Spielzeug in einem alten Möbelwagen deponiert, von einer Zugmaschine transportiert, lud im Juni 1979, also vor mehr als 30 Jahren, beim damaligen sogenannten Nationalen Jugendfestival zu seinen Aktionen mit Kindern und Eltern ein. Im Zentrum der Angebote standen damals und in den folgenden Jahren Bau-, Theater- und Musikspiele, Zirkus und Scheesenrennen, Stadtspiel- und Lehmbaufeste u.a.m.

Vor allem im Prenzlauer Berg und in Friedrichshain wurde gespielt, aber auch in den neuen Außenstadtbezirken. Bis 1989/90 entwickelten sich in den Bezirksstädten Leipzig, Halle, Magdeburg, Potsdam und Schwerin? weitere Spielwagengruppen, mit denen gemeinsam ab Mitte der 80er Jahre in Ostberlin einmal jährlich eine öffentliche Workshopwoche veranstaltet wurde. Ebenso nahmen diese Gruppen an den 3 letzten Arbeiterfestspielen teil. In dieser Zeit bildeten sich aus der einen Ostberliner Gruppe drei Gruppen mit unterschiedlichem Profil. Während Spielwagen 1 das Bauspiel zu seinem Hauptthema machte, widmete sich Spielwagen 2 dem Theater- und Filmspiel. Spielwagen 3 bewahrte und entwickelte das vielfältige Programm.

Nach 1989/90 ergaben sich für die Spielwagner aus Ostberlin Möglichkeiten, nicht nur ambulant mit Kindern ins Spiel zu kommen. Netzwerk Spiel/Kultur, SpielUnke und Kinderkulturwerkstadt „Mühle“ wurden im Prenzlauer Berg gegründet, Spielraum in Pankow und SPIELwagen 1035 in Friedrichshain. Alle diese Vereine betrieben einige Jahre neben ihren Einrichtungen weiter „Spielwagen“. Spielraum Pankow und SPIELwagen 1035 betreiben sie noch heute. Weiterhin gab es seit 1993 das Spielmobil Prenzlauer Berg (Spielmobil Pankow), betrieben vom Bezirksamt.

2009 wurde das Projekt Netzwerk-Spielwagen von zwei Spielwagnern mit langjähriger Erfahrung neugegründet. Vorerst konnte nur über eine Projektförderung im Sommer 09 eine 5-wöchige Spielarbeit im Prenzlauer Berg geleistet werden. Mit zwei Fahrrädern und je einem Anhänger wurden in den letzten Ferien-und ersten Unterrichtswochen Plätze und Höfe an Schulen angefahren.

Seit August 2010 befand sich das Spielmobil Pankow in der Trägerschaft von Netzwerk Spiel/Kultur Prenzlauer Berg e.V. und heißt "Der Spielwagen". Ab 01.01.2016 wurde der Spielwagen vom neu gegründeten Träger Spielkultur Berlin Buch e.V. übernommen.

2009 - 2015